Augenmuskeln trainieren

Mach diese Übung nach der Arbeit - funktioniert bei jedem

Video abspielen

Video Transcript

Wenn du am Schreibtisch arbeitest und eine Brille deinen eigenen nennst, dann ist dieses Video hier extrem wertvoll für dich. Denn die meisten glauben einfach, dass man notgedrungenerweise in seinem Alter irgendwann mal eine Brille trägt. Und das kommt früher oder später ja sowieso. Doch falsch gedacht. Ich zeige dir in diesem Video, warum es wichtig ist, auf seine Augen Acht zu geben und wie du es schaffen kannst, trotz 8 Stunden Arbeitszeit am PC, deine Sehkraft trotzdem zu verbessern oder nicht zu verschlechtern. Viel Spaß mit diesem Video. Ja, ich habe selber mal sehr viel und sehr lange Zeit an einem Schreibtisch gearbeitet, gehangen. Ich arbeite auch heute noch sehr sehr viel am PC. Demzufolge kann ich davon ein Lied singen, denn ich merke auch, egal wie weit man gekommen ist mit dem Augentraining, ich merke auch, egal wie viel man trainiert, wenn man seine Gewohnheiten nicht ändert, dann hat man es wirklich sehr sehr schwer, seine Sehkraft zu verbessern, dass man wegkommt von seiner Brille.

Verbesserung der Sehkraft trotz Bildschirmarbeit: Die Rolle von Ernährung und Gewohnheiten

Auch mir ging es so, ich habe früher im Büro gearbeitet, habe dort meine 8 Stunden Schichten geschoben und letztendlich war es immer so, ich habe gemerkt, dass meine Augen von Tag zu Tag schlechter wurden. Zum einen haben mir Vitamine gefehlt, die dir verbraucht wurden durch diese Helligkeit, durch die Anstrengungen. Zum anderen natürlich auch haben meine Gewohnheiten eine ganz große Rolle gespielt. Was habe ich denn acht Stunden gemacht? Ich habe auf eine gewisse Distanz eine längere Zeit geschaut. Logische Konsequenz daraus ist, meine Augen haben sich auf diese Distanz eingestellt. Und das ist ja was Gutes, dass unsere Natur so schnell reagiert, dass sie sich darauf einstellt. Wir nutzen jetzt unsere nähere Umgehung intensiv. Also versuchen wir auch diesen Bereich immer scharf zu sehen.

Was wir jetzt nicht benutzen, kennst du ja wahrscheinlich auch, ist nicht so wichtig. Also unsere Sehkraft für die Ferne. Weil wir sitzen ja nur im Nahbereich. Deswegen hat sich die Natur gedacht, wenn das nicht benutzt wird, geht die Fähigkeit zurück, der Muskel bildet sich zurück, er verkümmert sozusagen. Und ich zeige dir jetzt, wie ich es trotz des Arbeitsplatzes am PC geschafft habe, meine Sehkraft zu verbessern. Zum einen habe ich dir gerade eben schon gesagt, wichtig ist die Ernährung. Wichtig ist Vitamin A vor allem, weil du musst dir vorstellen, alle Lichtreize werden von unserem Körper umgewandelt, damit wir das verarbeiten können, damit wir es sehen können und da wird Vitamin A verbraucht.

Tipps zur Entlastung der Augen bei Bildschirmarbeit: Vitamin A, Entspannung und regelmäßige Pausen

Haben wir einen Mangel von Vitamin A, musst du dir vorstellen, ist die Reserve einmal auf 0, kann sich dort die Sehkraft nicht mehr halten und die wird automatisch schlechter. Habe ich über einen längeren Zeitraum diesen Mangel, ist dieser Mangel so stark, dass ich die Sehkraft so doll verschlechter, dass er dauerhaft bleibt. Da kann ich mal kurz Vitamin A zu mir nehmen, da wird sich dann nicht mehr viel verändern, weil ich diesen Mangel ja über längere Zeit gehabt habe und diese Graphisierer hat sich angepasst. Punkt Nummer zwei ist die Entspannung. Wenn ich nur acht Stunden auf diese Mattscheibe gucke, ohne Pause, ohne dass ich mal in die Ferne gucke oder ohne dass ich meine Augen mal entspanne oder dass ich sie mal schließe. Ganz wichtig ist da die Entspannung auch. Wenn ich das nicht mache, logische Konsequenz, meine Augen überanstrengen sich, verausgaben sich. Und was am wichtigsten eigentlich ist, sind die zwischenzeitlichen Aktivitäten. Nach jeder ungefähr, nach jeder Stunde, am besten schon ein bisschen früher, nach jeder dreiviertel Stunde, müsste man eigentlich mal kurz Pause machen. Und jetzt kommt der Tipp, schau dir einfach oder häng dir einfach ein Bild irgendwo im Raum hin, wenn dein Büro einigermaßen groß ist, reich wenn es zwei, drei Meter entfernt ist. Irgendwo ein Bild, vielleicht beim Nachbarn, vielleicht irgendwo zu Hause, wenn du zu Hause arbeitest, schau dir einfach an der Tür irgendwo, dann häng dir da irgendwo ein Bild hin und schau dir einfach mit einem kleinen Text oder mit einem Logo, wo du was einfach erkennen musst mit deinen Augen und schau dort alle dreiviertel Stunde, Stunde mal auf dieses Objekt, auf dieses Bild.

Wie man bei Bildschirmarbeit die Sehkraft in die Ferne trainieren kann: Regelmäßiges Betrachten von Objekten in der Ferne

Dadurch, dass du jetzt wieder zwei, drei Minuten dorthin schaust, stellen sich deine Augen darauf ein, oh, ich werde ja wieder gebraucht für die Fernsicht, also dass du in die Weide gucken kannst. Also versuch das Auge sich wieder darauf zu fokussieren. Dann kannst du wieder deine Arbeit am PC machen, Kurzsichtigkeit wie gewohnt, du kannst alles wieder scharf sehen und nach einer Stunde machst du es gleich nochmal. Du schaust am Tag mindestens 8x, wenn du 8 Stunden arbeitest, auf dieses Bild, was du dir aufgehangen hast. Das ist extrem wichtig und hilfreich dafür, dass du deine Fähigkeit in die Ferne wieder trainierst.

Wie habe ich es geschafft? wie Punkt 2 natürlich, ähnlich wichtig, diese Pausen. Wenn ich keine Pausen mache über Anstrengungen. Und Schritt 3, wie gesagt, einfach schauen, dass ich was in der Ferne habe, wo ich regelmäßig drauf gucken kann. Und wie gesagt, stell dir am Anfang einfach einen Wecker, wenn du es nicht ganz im Blut hast, so wie ich. Ich merke einfach schon nach einer Stunde, da tun mir die Augen schon weh und ich schaue in die Ferne.

Tipps zur Vermeidung von Verschlechterung der Sehkraft bei Bildschirmarbeit und Training der Augen

Und wenn du diese Sachen beachtest, dann verspreche ich dir, verbessert sich A, deine Sehkraft, deine Sehkraft verschlechtert sich dann auch nicht mehr. Bei mir ist es tatsächlich passiert, ich habe sehr viel wieder am PC gearbeitet, über acht Stunden. Man sitzt einfach viel zu lange an diesen Mattscheiben, auch Handy hat man dann noch, man kommt gar nicht mehr weg davon. Also was ist die logische Konsequenz? Genau, meine Augen wurden wieder schlechter. Und das habe ich dann irgendwann gemerkt, wo ich dann plötzlich wieder beim Autofahren ein Schild nicht erkennen konnte, weil ich mir dachte, warum ist das jetzt plötzlich wieder so? Wie kann es denn sein, dass ich meine Augen trainiert habe und die wurden plötzlich wieder schlechter? Ja, weil meine Gewohnheiten sich eben wieder verschlechtert haben. Und wenn du aus diesem Hamsterrad der schlechten Gewohnheiten nicht rauskommen kannst, dann solltest du auf jeden Fall diese Tipps beachten. Und wie gesagt, wenn du dir dann noch Zeit nimmst, am Tag ein paar Mal, ein paar Minuten zu trainieren, dann schaffst du es auf jeden Fall auch mit der Arbeitszeit am PC oder auch am Handy deine Sehkraft zu verbessern. Dieses Video soll dir dabei helfen, sich wirklich darauf einzulassen. Falls du wirklich jeden Tag trainieren möchtest, dann empfehle ich dir unten in der Videobeschreibung den obersten Link anzuschauen.

Dort habe ich das kostenlose Augentraining verlinkt für dich. Dort kannst du dich einmal anmelden und findest heraus, ob Augentraining überhaupt was für dich ist. Ob du mit deinem Augenproblem mit Augentraining dort was retten kannst, ob du da was trainieren kannst, ob du da was verbessern kannst. Das findest du dort heraus. Wenn du Fragen hast, kannst du gerne unten in den Kommentaren. Da kannst du deine Fragen loswerden. Ich beantworte wirklich jeden Kommentar. Ansonsten würde es mich, wie gesagt, sehr freuen, wenn du diesem Video einen Daumen nach oben gibst, diesen Kanal hier abonnierst und wir sehen und hören uns dann beim nächsten Mal. Bis dann. Ciao.

Scroll to Top